News

News Oktober 2018

Kollektive Berufsunfähigkeitsversicherung – eine Möglichkeit der Mitarbeiterbindung

Unter betrieblicher Vorsorge für Mitarbeiter denken viele in erster Linie an eine Gruppenkrankenversicherung, Gruppenunfallversicherung oder Vorsorgemodelle im Rahmen der Pensionsversicherung wie die Pensionszusage oder die Pensionskasse.

Eine in Österreich weitgehend unbekannte Vorsorgeform im Rahmen der betrieblichen Vorsorge ist die Berufsunfähigkeitsversicherung als Kollektivlösung für Mitarbeiter.

Für Arbeitgeber bietet sich ein weiteres Instrument um Mitarbeiter enger an das Unternehmen zu binden.

Der größte Vorteil für Arbeitnehmer ist der Zugang, da nur die letzten 3 Jahre nach Erkrankungen befragt werden und nicht wie üblich die letzten 5 Jahre (ärztliche Behandlungen) und die letzten 10 Jahre (bei stationären Aufenthalten in Krankenhäusern). Durch den längeren Zeitraum der Befragung kann es sehr oft zu Ablehnungen des Vertrages kommen, dass heißt, der Interessent bekommt oft den Vertrag nicht. Beim erleichterten Zugang über die kollektive Berufsunfähigkeitsversicherung kommt dies fast nie vor.
Diesen Zugang haben die Kunden nur bei dieser kollektiven Zugangsmöglichkeit.

Ab einer bestimmten Größe der Gruppe wird das Annahmeverfahren nochmals vereinfacht, indem der Zugang über eine Dienstobliegenheitserklärung mit ein paar wenigen Fragen  ermöglicht wird.

Ein weiterer Vorteil ist, der reduzierte Prämienbeitrag aufgrund von Gruppenkonditionen.

Bei Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung erhält der Versicherte  im Leistungsfall (bei Verlust seiner Arbeitskraft) den von ihm gewählten Betrag monatlich bis zum Laufzeitende (meist 65).

Eine kollektive Berufsunfähigkeitsversicherung kann ab 10 Personen abgeschlossen werden.
Es besteht die Möglichkeit einer arbeitgeberfinanzierten und einer arbeitnehmerfinanzierten Gruppenversicherung.

Für detailliertere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

News September 2018

Digitalisierung

Dieses Thema kreist in den Medien – Wie sieht der Maklerbetrieb der Zukunft aus?

Die wichtigsten Innovationsziele der nächsten Jahre werden der Ausbau der IT und die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sein.

Wir werden Geschäftsmodelle entwickeln, die dem „Kunden von heute“ entsprechen, sowie Geschäftsprozesse gestalten, die die young-generation inspirieren wird.

Wir erkennen, dass die Kundenerwartungen im Wandel sind. Über Smart-phone & Co. werden prompte Lösungen verlangt.

Sowohl hausintern, als auch mit professioneller Unterstützung externer Berater wird es uns gelingen, die Herausforderungen anzunehmen und zu meistern.

Wir möchten und werden auf individuelle Kundenanforderungen eingehen, deshalb können Sie uns bei dieser Aufgabe gerne helfen – bitte kontaktieren Sie mich.

Ihr
Helmut Blach
Geschäftsführender Gesellschafter

News August 2018

Kunstversicherung – eine interessante Nischenversicherung

In einer eigenen Kunstsammlung steckt sehr viel Zeit, Geld, Leidenschaft und Persönlichkeit.

Daher ist die Kunstversicherung auf den persönlichen Bedarf des Besitzers zugeschnitten und entspricht dem individuellen Profil der jeweiligen Sammlung.

Die Kunstversicherung deckt alles, was nicht ausdrücklich ausgeschlossen ist. Das heißt, dass Ihre Kunstwerke gegen

  • Brand, Blitzschlag, Explosion
  • Wasser
  • bei Bruch und Beschädigung
  • auch bei selbstverursachten Missgeschicken
  • bei Raub, Vandalismus und Diebstahl
  • bei Naturkatastrophen wie Überschwemmung, Erdbeben etc…

versichert sind.

Damit es bei einem eventuellen Schadenfall zu keinen Problemen kommt, werden die Werte Ihrer Kunstgegenstände von erfahrenen Kunsthistorikern fotografiert und schriftlich dokumentiert.

Auch bei Fragen bezüglich Präsentation, Beleuchtung, idealer Luftfeuchtigkeit und Temperatur helfen und beraten die Kunsthistoriker gerne.

Schnelle Hilfe und Restaurierung im Schadenfall.

Tritt ein Schadenfall an Ihren Kunstobjekten ein, so werden kompetente und qualifizierte Restauratoren für alle Spezialgebiete umgehend vermittelt. Die Versicherung trägt die Kosten für die Restaurierung und die eventuell verbleibende Wertminderung.

Für nähere Auskünfte und weitere Details, steht Ihnen Ihr Betreuer gerne zur Verfügung!

News Juli 2018

Multinationales Versicherungsprogramm

Durch die Globalisierung haben viele Unternehmen nicht nur einen Standort, sondern haben mehrere Standorte auf dem Globus verteilt.
Unterschiedliche Rechtsnormen und Risiken in den einzelnen Ländern führen dazu, dass ein Versicherer allein oftmals eine weltweite Deckung für die Risiken eines Kunden nicht gewährleisten bzw. anbieten kann oder darf.
Der Grund dafür ist, dass die meisten Versicherer in jedem Land eine Niederlassung haben, weshalb der Versicherer aufgrund von nationalen Regelungen nicht jedes Risiko versichern darf.

Die Lösung sind multinationale Programme. Doch wie sehen diese aus?
Die meisten multinationalen Programme bestehen aus einem Mastervertrag und mehreren lokalen Polizzen.
Der Mastervertrag regelt beispielsweise welche Risiken versichert werden sollen, welche Deckungssummen oder auch Selbstbehalte enthalten sind.
In Anlehnung an den Mastervertrag werden in weiterer Folge lokale Polizzen abgeschlossen, wobei es zwei, sich nicht ausschließende Möglichkeiten gibt:

  1. Lokale Polizzen beim selben Versicherer wie der Mastervertrag, da eine Niederlassung im Land vorhanden ist.
  2. Lokale Polizzen bei einem anderen Versicherer, da Versicherer des Mastervertrags keine Niederlassung im Land besitzt.

Sollten zwischen Mastervertrag und lokaler Polizze Lücken bei der Versicherungssumme (Differences in Limits – DIL) oder den Bedingungen (Differences in conditions – DIC) entstehen, werden diese Lücken durch den Mastervertrag geschlossen.
Innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) regelt die Dienstleistungsfreiheit, dass ein in einem Mitgliedsstaat niedergelassener Versicherer jedes innerhalb des EWR gelegene Risiko versichern darf (Freedom of Services - FOS).
Die Staaten außerhalb des EWR sind vielfach sogenannte Verbotsländer. Dies bedeutet, dass ein Versicherer ohne örtliche Zulassung (oder ohne Einzelfallgenehmigung) ein in diesem Staat gelegenes Risiko nicht versichern darf. Liegt eine Einzelfallgenehmigung oder eine Zulassung in einem Verbotsland vor, so darf der Versicherer ein dort gelegenes Risiko versichern, er ist somit „Admitted“.
Ist keine der beiden Voraussetzungen erfüllt, so ist der Versicherer „non-admitted“. Beispiele für solche „Non-Admitted-Verbotsländer“ sind etwa China, Russland, Brasilien oder auch die Schweiz. Wird nun doch ein Risiko in einem Verbotsland versichert, so birgt dies die Gefahr von steuer- und aufsichtsrechtlichen Folgen, wie etwa Bußgelder – und dies sowohl für den Versicherer als auch für den Versicherungsnehmer. Der Versicherer kann die Wirksamkeit der lokalen Deckung nicht garantieren und auch der Versicherungsnehmer kann sich nicht auf eine reibungslose Schadenregulierung verlassen, da der Versicherer das Versicherungsgeschäft in diesem Land unerlaubt betreibt.

Mit Hilfe des Maklernetzwerks Assurex Global können wir Ihnen individuelle Lösungen zu oben skizzierten Problemstellungen anbieten.
Wenn Sie an näheren Informationen interessiert sind, stehen wir Ihnen gerne für Auskünfte zur Verfügung.

News Juni 2018

Online-Transportversicherung

Zukünftig wird die Möglichkeit zum Abschluss einer Online-Transportversicherung zur Absicherung von Wareneinzeltransporten bestehen.

Das Produkt ist für klein- und mittelständische Unternehmen im Transportsektor, z.B. Spediteure, Versand- und Onlinehändler etc., gedacht und bietet umfassenden Versicherungsschutz für weltweite Transporte.

Deckungsschutz

Die Güter sind während der Laufzeit gegen Verlust oder Beschädigung versichert. Der Schutz erstreckt sich auf die Reise sowie auf notwendige Zwischenlagerungen.

Über den detaillierten Deckungsumfang werden wir Sie gerne informieren.

Deckungssumme

Bis EUR 500.000,-- Transportmittelmaximum

  • 10% des vereinbarten Maximums für Bergung und Beseitigung
  •   5% des vereinbarten Maximums für Bewegungs- und Schutzkosten
  • EUR 500.000,-- je Schadenereignis für Güterfolge- und Vermögensschäden

Das Offert bzw. die Polizze inklusive Zertifikat und Rechnung wird direkt durch Eingabe in das Online-Tool erstellt und an den Versicherungsnehmer versandt. Dies erfordert nur die Beantwortung einiger weniger Standardfragen zur Risikobeurteilung (Warenart- und -wert, Transportroute, Transportmittel).

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Ihr Betreuer gerne zur Verfügung.

News Mai 2018

Versicherung für Elektroautos

Der technische Fortschritt in der KFZ – Industrie wächst stetig.
Immer mehr Elektro- und Hybridfahrzeuge sind aus dem Alltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken.

Es stellt sich natürlich die Frage, wie ich mein Elektroauto richtig versichern soll!

Für die gesetzliche KFZ – Haftpflichtversicherung macht es keinen Unterschied mit welcher Antriebsvariante ein Fahrzeug ausgestattet ist.

Einige Versicherer bieten für Elektro- und Hybridfahrzeuge zusätzliche „Umweltrabatte“ an.

Der große Vorteil ist, dass derzeit keine motorbezogene Versicherungssteuer bei reinen Elektroautos bezahlt werden muss.
Bei Hybridfahrzeugen wird die motorbezogene Versicherungssteuer nur von der KW-Stärke des Verbrennungskraftmotors berechnet.

Beim Abschluss einer Kaskoversicherung für Elektro- oder Hybridfahrzeuge sollte darauf geachtet werden, dass auch Schäden durch indirekten Blitzschlag an den Akkus und den dazu gehörenden Steuerelementen versichert sind.

Akkus und das Zubehör (das sind u.a. Ladekabel- u. Stecker) müssen in der Sonderausstattung des Fahrzeuges berücksichtigt werden, damit der Versicherer den entsprechenden Versicherungsschutz gewährt.

Zusätzlich sollte man darauf achten, dass Schäden infolge Bedienungsfehler im Versicherungsschutz beinhaltet sind.

Wenn die Akkus gemietet sind, müßte der Mietvertrag geprüft werden, wie weit der Vermieter für Schäden an den Akkus aufkommt, und für welche Schäden der Mieter aufzukommen hat.

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Ihr Betreuer gerne zur Verfügung.

News April 2018

DJI Spark Drohne

Der Drohnen Markt ist voller Innovationen. Kaum ein Monat vergeht, in dem nicht neue Modelle immer weitere Einsatzgebiete erschließen. Dabei sind es vermehrt auch sogenannte Selfie- oder Mini Drohnen wie die DJI Spark, welche auch im dicht besiedelten Gebiet eingesetzt werden.

Ab wann müssen Mini Drohnen in Österreich versichert werden?

Eine Mini Drohne ist versicherungspflichtig, wenn

  • sie über 79 Joule Bewegungsenergie bei einem potentiellen Aufprall entwickelt.
  • durch den Betrieb Personen oder Sachen gefährdet werden.
  • diese höher als 30 Meter über Grund betrieben wird.

Trifft nur einer dieser Faktoren zu, so muss der Betreiber eine eigene Luftfahrt Haftpflicht Versicherung vorweisen können. Bei Nichtbeachtung drohen empfindliche Strafen!

Sollten die oben angeführten Punkte nicht zutreffen, ist es durchaus möglich, dass Ihre Drohne in der privaten Haftpflicht automatisch mitversichert ist. - Aber Achtung: Viele private Haftpflichtversicherungen beinhalten einen sogenannten Luft-Ausschluss: Die Versicherung erstreckt sich dann eben NICHT auf Schadenersatzverpflichtungen aus “Schäden, die der Versicherungsnehmer oder die für ihn handelnden Personen verursachen durch Haltung oder Verwendung von Luftfahrzeugen” oder “Luftfahrtgeräten”. Ein Crash mit daraus folgendem Personenschaden kann so zum Existenzrisiko werden – nicht nur für den Geschädigten!

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Ihr Betreuer gerne zur Verfügung.

News März 2018

Grundsätzliche Beweispflicht bei Sach-, Haft- und KFZ-Schäden

Immer wieder werden Schadenersatzansprüche vom Versicherer abgelehnt, weil der Anspruchsteller keine ausreichende Dokumentation und Nachweise für ein Schadenereignis vorlegen kann.

Es empfiehlt sich daher, jedes Schadenereignis ausreichend zu dokumentieren. Dabei ist es wichtig, von den Schäden Fotos zu machen und eine ausführliche Schadenmeldung über das Geschehen auszufüllen.

Für den Fall eines Diebstahles oder Totalschadens sind z.B. unbedingt die Ankaufsbelege aufzubewahren und Listen über den eigenen Bestand empfehlenswert, da die Versicherung eine Kostenübernahme ohne entsprechender Nachweise ablehnen kann.

Bei einem KFZ Unfall sollte bereits am Unfallort ein europäischer Unfallbericht genau ausgefüllt und von den beteiligten Personen unterschrieben werden, da die Verschuldensfrage im Nachhinein oft nicht eindeutig geklärt werden kann.

Der Versicherungsnehmer ist außerdem verpflichtet, dem Versicherer vor Reparatur der beschädigten Sache die Möglichkeit einer Besichtigung zu geben.  In jedem Fall sollten die beschädigten Sachen bis zur Zahlung der Entschädigung bzw. Schließung des Aktes aufbewahrt werden.

Eine ausführliche Dokumentation ist  in jedem Fall empfehlenswert und dient vor allem dem eigenen Schutz. 

News Februar 2018

Kombinierte Kasko- und Maschinenbruchversicherung für Spezialfahrzeuge

Oft wird vergessen, dass in der Kaskoversicherung nur für Schäden durch von außen einwirkende Kräfte, Deckung besteht.

Bei LKW und Spezialkraftfahrzeugen wie beispielsweise bei Kranfahrzeugen und Betonmischern sowie Arbeitsmaschinen ist es sehr wichtig, die teilweise sehr teuren Schäden an den Aufbauten durch  eine entsprechende Versicherung, abzusichern.

Bei einer bestehenden Maschinenbruchversicherung leistet der Versicherer eine Entschädigung für unvorhergesehen eintretende Beschädigungen oder Zerstörungen, von versicherten Sachen (Sachschaden).

Insbesondere wird Entschädigung geleistet für Sachschäden durch

  • Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit oder Vorsatz Dritter.
  • Konstruktions-, Material- oder Ausführungsfehler.
  • Kurzschluss, Überstrom oder Überspannung.
  • Versagen von Mess-, Regel- oder Sicherheitseinrichtungen.
  • Wasser-, Öl- oder Schmiermittelmangel.
  • Brand, Blitzschlag, Explosion,
    Anprall oder Absturz eines Luftfahrzeuges, seiner Teile oder seiner Ladung.
  • Sturm, Frost, Eisgang, Erdbeben, Überschwemmung.
  • Unter der Voraussetzung, dass eine versicherte Gefahr nachweislich von außen auf ein elektrisches  Bauelement einwirkt, wird auch dafür Ersatz geleistet.

Ihr Betreuer beratet Sie gerne bei Ihrer Neuanschaffung der angeführten Arbeitsmaschinen.

News Jänner 2018

Speziell für Geschäftsführer oder Abteilungsleiter

Die betriebliche Altersvorsorge (bAV) ist eine clevere Lösung um für das Unternehmen Kosten zu senken, Steuern zu sparen, oder aber auch zusätzlich die Motivation der Mitarbeiter/Innen zu steigern.

Mithilfe der betrieblichen Altersvorsorge können auch Anreize geschaffen werden, um wichtige Schlüsselmitarbeiter an das Unternehmen zu binden.

Ein weiterer Vorteil der direkten Leistungszusage ist, die Stärkung des Eigenkapitals und Bildung von Liquidität. Bei entsprechend voller Rückdeckung ergeben sich bilanztechnisch positive Effekte, wodurch die Eigenkapitalquote sowie die Liquidität des Unternehmens gesteigert werden können.

Die Möglichkeiten der betrieblichen Vorsorge:

  • Zukunftssicherung im Rahmen des § 3 Abs. 1 Zi. 15 a lit. EStG
  • Abfertigungsvorsorge (Abfertigung Alt)
  • Betriebliche Kollektivversicherung
  • Pensionszusage

Die Vorteile der betrieblichen Vorsorge:

  • Beitragszahlungen gelten als Betriebsaufwand
  • reduzierte bis keine zusätzlichen Lohnnebenkosten
  • Kosten sind exakt planbar und langfristig kalkulierbar

Wir beraten Sie gerne über Ihre Möglichkeiten.

News Dezember 2017

Schäden am eigenen Fahrzeug verursacht durch Dachboxen oder Anhänger sind nicht immer versichert !

Im Urlaub oder in der Freizeit werden Autos oft zu Lasteseln. Dachboxen, Fahrradträger und Anhänger erweitern den Stauraum.

Dachboxen, Fahrräder, Winter- & Sommersportausrüstung müssen korrekt montiert werden und gegen das „Verlieren während der Fahrt“ ausreichend gesichert sein.

Wird das eigene Fahrzeug zum Beispiel bei der Montage des Trägersystems, beim Beladen der Dachbox, oder beim Zurückschieben des Anhängers (Anhänger „biegt ab“ und die Deichsel drückt die Stoßstange des Zugfahrzeuges ein) beschädigt, so kommt für die Übernahme der Reparaturkosten nur unter gewissen Umständen eine Vollkaskoversicherung auf.

  • Einige wenige Versicherer bieten Deckung durch den Einschluss der Versicherungsbedingung „Schäden infolge grober Fahrlässigkeit“ an.
  • Viele Versicherer „prüfen im Schadenfall großzügig“ und übernehmen im Kulanzfall etwaige Reparaturkosten.
  • Es gibt aber leider auch einige Versicherer, welche solche Schadenszenarien grundsätzlich vom Deckungsumfang ausschließen.

Wenn Sie auf Ihrem Fahrzeug Dachträger, Dachboxen, Fahrradträger montieren oder mit Ihrem Auto einen Anhänger ziehen, empfehlen wir eine Überprüfung des Versicherungsumfangs Ihrer Vollkaskoversicherung.

Sollte dennoch während der Fahrt ein Gegenstand vom Fahrzeug fallen und ein nachfolgendes Fahrzeug beschädigen, tritt für die Schadenregulierung die KFZ – Haftpflichtversicherung ein.

Für weitere Informationen und für eine Kontrolle Ihrer Versicherungspolizzen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

News November 2017

Datenschutz-Anpassungsgesetz 2018

Ab Mai 2018 kommt es aufgrund der EU-Datenschutzgrundverordnung zu einer umfassenden Änderung im innerstaatlichen Datenschutzrecht.
Insbesondere wird mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung der Schutz für personenbezogene Daten ausgeweitet und den Unternehmen Verschärfungen in der Dokumentations- und Nachweispflicht auferlegt, welche bei Nichteinhaltung zu hohen Strafen führen können.

§ 30 (1) der neuen Verordnung sieht die Möglichkeit zur Verhängung von Geldbußen an juristische Personen durch die Datenschutzbehörde vor, wenn Verstöße durch Personen begangen wurden, die entweder allein oder als Teil eines Organs der juristischen Person gehandelt haben und eine Führungsposition innerhalb der juristischen Person aufgrund

  1. Der Befugnis zur Vertretung der juristischen Person,
  2. Der Befugnis, Entscheidungen im Namen der juristischen Person zu treffen, oder
  3. Einer Kontrollbefugnis innerhalb der juristischen Person

innehaben.

Betroffen unter vielen sind hier Geschäftsführung oder leitendes Führungspersonal.

Aus diesem Anlass und auch aufgrund des steigenden Risikos von Datenmissbrauch durch Internetkriminalität möchten wir auf zwei spezielle Versicherungsprodukte hinweisen, welche leider noch oft im Risikomanagement von Unternehmen zur Vorsorge von Vermögensschäden fehlen.

  1. Die D&O oder Managerhaftpflichtversicherung (Directors-&Officers-Versicherungen), welche Managern wie z.B.
        Geschäftsführen, Vorstände oder Prokuristen Schutz bei Inanspruchnahme aufgrund behaupteter oder
        begangener Pflichtverletzung bei Ausübung Ihrer Tätigkeit bietet.
  1. Die im deutschsprachigen Raum noch junge Cyberversicherung.
        Diese Versicherung umfasst im wesentlichen zwei Deckungskomponenten:
  •    Haftpflichtdeckung für Schäden Dritter durch Cyberaktivitäten des versicherten Unternehmens

          und eine

  •    Eigenschadendeckung für das versicherte Unternehmen als Opfer von Cyberaktivitäten

Wenn Sie an näheren Informationen interessiert sind, stehen wir Ihnen gerne für Auskünfte zur Verfügung.

News Oktober 2017

Maßnahmen während der Frostperiode

Werden Gebäude bzw. die Versicherungsräume während der Frostperiode durchgehend von allen Personen länger als 72 Stunden verlassen, sind ausreichende Maßnahmen gegen Frostschäden zu treffen.

Eine ausreichende Maßnahme bei Frostgefahr ist, wenn im Abstand von maximal drei Tagen Kontrollen bei der Heizanlage durchgeführt werden. Eine fallweise Begehung der Versicherungsräume/Gebäude ist nicht ausreichend.

Bleibt die Heizungsanlage nicht durchgehend in Betrieb, sind sämtliche wasserführenden Versorgungsleitungen und -anlagen abzusperren, zu entleeren, und wasserführende Heiz- oder Klimaanlagen mit Frostschutzmittel zu sichern, oder ebenfalls zu entleeren.

Zuleitungen zu wasserführenden Schutzeinrichtungen (Löschanschlüsse, etc.) und in Betrieb gehaltene Heizanlagen brauchen nicht abgesperrt werden.
Diese müssen jedoch ausreichend gegen Frostschäden geschützt sein.

News September 2017

Bauträgerhaftpflichtversicherung

Es gibt die gesetzliche Verpflichtung, dass für die Anmeldung des Gewerbes der Nachweis einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung (Bauträgerhaftpflicht) gemäß § 117.Abs. 7 der Gewerbeordnung erbracht werden muss.

Für Bauträger wird eine Versicherungssumme von mindestens EUR 1,000.000,00 pro Schadensfall und ein maximaler Selbstbehalt von EUR 5.000,00 vorgeschrieben.

Der Bauträger ist ein Unternehmer, der sich verpflichtet, einem Erwerber (Investor) ein Eigentum an zu errichtenden oder zu erneuernden Objekten einzuräumen.

Liegenschaftskauf, die Beschaffung der Finanzierung, Besorgung von Bodengutachten, Einholung von Bebauungsbestimmungen, Beauftragung des Planers, der Bauausführenden, Baubewilligungsverfahren, Vertrieb, PR-Aktivitäten, Hausverwaltung.

Der Erwerber (Investor) ist derjenige, dem Ansprüche gegen den Bauträger zustehen.

Nachdem der Bauträger während der Projektherstellung meistens als Bauherr tätig ist, trägt er auch das Risiko des Bauherrn.

Versicherungsmöglichkeit:, Bauträgerhaftpflichtversicherung, Bauherrnhaftpflichtversicherung, Allrisk BAU ABC Versicherung Risikobereich A-Bauherr, ggf. Grundstückshaftpflichtversicherung

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung

News August 2017

Reisekaskoversicherung

Falls Sie eine Reise mit dem eigenen Fahrzeug planen, könnte eine kurzfristige Reisekasko interessant sein: Für die Dauer des Urlaubes gibt es die Möglichkeit, das Auto kurzfristig Vollkasko zu versichern.

Was ist versichert?

Diebstahl, Glasbruch, Unfall, …Bei Auslandsreisen hat so manch einer schon eine böse Überraschung erlebt. Autos mit ausländischen Kennzeichen sind nach wie vor ein beliebtes Ziel für Kriminelle. Aber auch das Verhalten im Straßenverkehr ist in vielen Ländern anders. Passiert ein Unfall ist die Urlaubsfreude sehr schnell verflogen.

Was kann die kurzfristige Reisekaskoversicherung?

Die  Reisekaskoversicherung kann für  PKWs, Kombis und Lkw‘s bis 1t Nutzlast für die Dauer von 3 bis zu 31 Tagen abgeschlossen werden. Allerdings ist es bei älteren Fahrzeugen vom Wert des Fahrzeuges abhängig, ob noch eine Reisekaskoversicherung möglich ist. Die Reisekaskoversicherung gilt für Reisen in Europa. Im Versicherungsschutz inkludiert sind auch die Azoren, Grönland, Kanaren, Madeira, Spitzbergen und Zypern. Nicht versichert ist hingegen beispielsweise der asiatische Teil der Türkei, da dieser geographisch nicht innerhalb Europas liegt.

Beachten Sie, dass Sie auch Ihre internationale grüne Versicherungskarte mitführen. Diese erhalten Sie entweder bei Ihrem Versicher oder bei uns.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

News Juli 2017

Grobe Fahrlässigkeit – klingt gut, ist aber mit Vorsicht zu betrachten!

Durch den Einschluß des Bausteins „Grobe Fahrlässigkeit“ wird dem Kunden Sicherheit suggeriert.
Trotz des Bausteins gelten die gesetzlichen, behördlichen und vereinbarten Sicherheitsvorschriften und die gesetzlichen und vereinbarten Obliegenheiten weiterhin.

Schäden die aufgrund Einschlusses des Bausteins „Grobe Fahrlässigkeit“ gedeckt sind:

Beispiel 1: Adventskranz oder Christbaum sind unbeaufsichtigt und fängt Feuer.
Beispiel 2: Kerze brennt unbeaufsichtigt herunter und entzündet Gegenstände, die am Tisch liegen.
Beispiel 3: Bratpfanne auf dem Herd vergessen, das ÖL fängt Feuer.

Schäden die trotz Einschlusses des Bausteins „Grobe Fahrlässigkeit“ nicht gedeckt sind:

Beispiel 1: Einbruchdiebstahl im Erdgeschoss durch ein gekipptes Fenster
Der Versicherer lehnte eine Deckung aufgrund Obliegenheitsverletzung ab.

Beispiel 2: Umbau- und Renovierungsarbeiten in Eigenleistung
Brand durch einen selbst eingebauten Pizzaofen – der Versicherer lehnte eine Kostenübernahme wegen Obliegenheitsverletzung ab, da eine Bauverordnung nicht beachtet wurde.

Beispiel 3: Rohrbruch durch Frost
Beim Sommerhaus wurde im Frühjahr das abgestellte Wasser wieder aufgedreht und ein Rohrbruch festgestellt. Der Versicherer hat die Kostenübernahme abgelehnt, da die erforderlichen Maßnahmen während der Frostperiode nicht getroffen wurden.

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Ihr Betreuer gerne zur Verfügung.

News Juni 2017

Allrisk-Versicherung - Ihr Unternehmen ist stetigen Änderungen und kontinuierlichem Wandel unterworfen. Die flexible und modular gestaltbare Allrisk-Versicherung bietet maßgeschneiderte Lösungen zur optimalen Absicherung.

Was schützt die Allrisk-Versicherung im Rahmen der Sachversicherung?

Gebäude:
- Bauwerk mit allen Bauteilen und konstruktiven Bestandteilen.
- Baubestandteile und Gebäudezubehör, die zusätzlich in das Bauwerk eingefügt
  und/oder mit diesem fest und langfristig verbunden sind.

Inhalt:
- Kaufmännische und technische Betriebseinrichtung
- Waren und Vorräte
- haustechnische Anlagen und Adaptierungen (sofern Sie diese selbst eingebracht haben)
- Gebrauchsgegenstände der im Betrieb Beschäftigten
- fremde Sachen

Welche Gefahren sind im Rahmen der Allrisk-Sachversicherung versichert

Feuer
Schäden durch Brand, Blitzschlag, Explosion und Anprall von Luft- und Raumfahrzeugen sind
durch den Versicherungsschutz abgedeckt.
Sturm- und Elementarereignisse
Vor den finanziellen Folgen unerwarteter Unwettersituationen, wie zum Beispiel Stürmen oder Hagel.
Abgesichert sind Sie auch vor anderen unerwarteten Ereignissen, wie z. B. Überschwemmung, Erdbeben oder Schneedruck.
Leitungswasser
Sichern Sie Schäden an Gebäuden, kaufmännischer und technischer Betriebseinrichtung sowie
Waren und Vorräten durch bestimmungswidriges Austreten von Leitungswasser ab.
Glasbruch
Innen- oder Außenverglasungen, die durch Bruch zerstört oder beschädigt werden.
Einbruchdiebstahl
Folgen eines Einbruchdiebstahles, eines Raubs und vor den Folgen von Vandalismus.

Benannte Gefahren
Sind Risiken, die zusätzlich zu den bekannten Gefahren, die durch die Sachversicherung
abgedeckt sind, im Versicherungsumfang inkludiert sind:
- innere Unruhen
- böswillige Beschädigung
- Streik
- Aussperrung
- Rauch
- Überschallknall

Unbenannte Gefahren
Zusätzlich sind hier auch Gefahren versichert, die nicht genannt wurden.

Somit kann ein umfassender Versicherungsschutz für Ihr Unternehmen gewährleistet werden.
Für detaillierte Auskünfte stehen wir Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung.

News Mai 2017

Die Betriebsunterbrechungsversicherung

Das oft unterschätzte Risiko: Die Betriebsunterbrechung nach einem Feuer-, Sturm-, Leitungswasser- oder Einbruchdiebstahlschaden.

Sie kann ohne entsprechenden Versicherungsschutz das Ende Ihres Unternehmens bedeuten!

Die Fixkosten laufen weiter - die Einkünfte bleiben aus!

Ein unerwarteter Schaden in Ihrem Betrieb kann das Unternehmen blitzschnell lahmlegen und es sind große Produktion- und Ertragsausfälle die Folge. In dem Fall hilft die sogenannte Betriebsunterbrechungsversicherung – sie ersetzt sowohl fortlaufende Kosten (Materialen, Miete, Kredite, Gehälter, Steuern, Instandhaltung, Strom/Gas/Energie, Treibstoffe, Telefon, Fremdleistungen, etc.) als auch den Gewinnentgang.

Beispiel: durch ein technisches Gerät entsteht ein Brand und zerstört einen Teil eines Betriebes. Von der Betriebsversicherung werden die Sach- und Entsorgungs-/Reinigungskosten bezahlt. Die Wiederherstellung ist gesichert, aber in diesem Zeitraum sind keine Kundenbesuche bzw. ist keine weitere Produktion möglich und die oben erwähnten Kosten laufen weiter!

Unterschiedliche Deckungsvarianten und Haftungszeiträume stehen zur Auswahl. Die genau ermittelte Versicherungsleistung hilft Ihrem Unternehmen bei der Weiterführung!

Wir beraten Sie gerne, fragen Sie unsere Experten.

News April 2017

Hacker - Cyberrisiko - Datensicherheit – Datenschutz Grundverordnung

Diese Schlagzeilen sind zurzeit in aller Munde und täglich in den Medien präsent.
Aufgrund der Datenschutz Grundverordnung welche per 25.05.2018 in Kraft tritt, werden alle Unternehmen verpflichtet, Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit zu treffen.

Ein paar Schlagzeilen:

  • Verpflichtung zur Gewährleistung der Datensicherheit.
  • Keine ungeprüfte Datenweitergabe.
  • Besondere Vorsicht bei sensiblen Daten.
  • Meldung an die zuständige Aufsichtsbehörde - falls eine Datenpanne leider doch passiert ist.

Hackerangriffe – Cyberrisiken – Versicherungslösungen

Mittlerweile gehören Cyber und Hackerangriffe leider zum Alltag.
Um sich hier z.B. gegen eine Erpressungs- oder Verschlüsselungssoftware zu schützen, werden mittlerweile etliche Versicherungslösungen von verschiedenen Versicherungsgesellschaften angeboten.

Diese umfassen im Wesentlichen folgende Bausteine:

  • Verlust, Diebstahl, Beschädigung von Daten.
  • Verletzung des Datenschutzes.
  • Beeinträchtigung der PCI-Datensicherheitsstandards (z.B. Payment Cards)

Eine Cyberversicherung bietet geeigneten Schutz für Ihr Unternehmen.

Diese bieten folgenden Schutz an:

  • 3stufiger Support des Cyber Centers – Rat am Telefon, Fernwartung, Hilfe vor Ort.
  • Schaden eindämmen, Schadprogramme entfernen, Datenwiederherstellung.
  • Vorfälle aufklären, analysieren und aufarbeiten.
  • Festlegung technischer und organisatorischer Folgemaßnahmen.
  • Möglichkeit zur Einsetzung eines Krisenmanagements.
  • Koordination der jeweils nötigen Spezialisten (IT-Experten, Anwälte, Medien Fachkräfte etc.)
  • Schadenabwicklung, Kostenübernahme laut Ihrem Unternehmen angepassten Versicherungsvertrag.

Für detaillierte Auskünfte stehen wir Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung.

News März 2017

Wie gut sind Ihre Dienstnehmer und Ihr Unternehmen bei Geschäftsreisen abgesichert?

Viele Vorbereitungen sind für erfolgreiche Geschäftsreisen unabdingbar, da denkt man nicht gleich an die Folgen eines Unfalls oder einer Erkrankung des Mitarbeiters. Nicht nur können hieraus allerdings schlimme Folgen für den Dienstnehmer entstehen, sondern kann es hier auch sehr kostspielig für den Dienstgeber werden.

Die gesetzlichen Grundlagen weisen nämlich Ihnen, als Arbeitgeber, eine weitreichende Haftung zu. Diese erstreckt sich vom Krankenversicherungsschutz im Ausland über die Fürsorgepflicht für den Heimtransport bis hin zur Haftung für Privatgegenstände des Dienstnehmers.

§ 130 ASVG: Krankenversicherungsschutz im Ausland für alle Dienstnehmer
§ 1157 ABGB: iVm § 2 Abs. 3 AVRAG: Fürsorgepflicht für den Heimtransport
§ 1014 ABGB: Haftung des Dienstgebers für private Sachgegenstände des Dienstnehmers

Eine Abdeckung durch die Sozialversicherung ist vor allem im außereuropäischen Bereich stark eingeschränkt.

Auch ein etwaiger Versicherungsschutz über eine Firmen-Kreditkarte und die Voraussetzungen für diesen müssen detailliert geprüft werden.

Ein Heimtransport in einem Ambulanzjet beispielsweise kann Ihr Unternehmen bis zu EUR 150.000,-- kosten. Dieses Risiko kann durch eine adäquate Reiseversicherung abgedeckt werden.

Wir beraten Sie gerne!

News Februar 2017

Änderungen betreffend Immobilienmakler, Immobilienverwalter und Bauträger

INFO:

Wie Sie sicherlich schon über Ihre Standesvertretung erfahren haben, dürfen auch wir Sie darüber informieren, dass die WKÖ ab 1. Jänner 2017 eine Vertrauensschadenhaftpflichtversicherung für alle aktiven Immobilienverwalter eingeführt hat. Die Kammer wird eine Gruppenversicherung mit einer Jahresprämie von Euro 108,00 (und Euro 10.000,00 Selbstbehalt) abgeschlossen. Die Prämie wird für 2017 vom Fachverband übernommen und ab 2018 in den Grundumlagen enthalten sein.

Sofern Sie als Immobilienmakler auch Hypothekarkredite vermitteln, müssen Sie gemäß einer EUVerordnung eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung abschließen, bzw. ihre bestehende Versicherung anpassen.

Eine Bestätigung über das Vorhandensein dieser Versicherung als Hypothekarkreditvermittler kann von der zuständigen Gewerbebehörde beim Immobilienmakler jederzeit abgefragt werden. Sofern Sie keine Hypothekarkredite vermitteln, bleibt Ihnen die Möglichkeit bei der Gewerbehörde eine Einschränkung des bestehenden Gewerbes „Immobilienmakler“ auf „Immobilienmakler ausgenommen Hypothekarkreditvermittlung“ anzumelden, damit entfallen diese Verpflichtungen. Diese Einschränkung kann bei Bedarf jederzeit wieder aufgehoben werden.
Siehe auch https://www.jusline.at/117_Immobilientreuh%C3%A4nder_GewO.html

Wenn Sie eine bestehende Versicherung haben, sollte diese allerdings dahingehend unbedingt angepasst werden, um die nötige Bestätigung zu erhalten. Gerne beraten wir Sie auch über die Risiken der Managerhaftpflicht (D&O), Mietrechtsschutz und alle Möglichkeiten der Absicherung rund um das Thema Immobilien.

Bei Fragen steht Ihnen Ihr Betreuer gerne zur Verfügung.

Kontakt

Allrisk Leue & Nill Versicherungsmakler GmbH
Lassallestraße 7a/Unit 5/

Top 5
A-1020 Wien
Tel +43-1-505 55 22
Fax +43-1-504 37 49
E-Mail

Kooperation

Aktuar Versicherungsmathematik
Ergänzendes Dienstleistungsangebot eines Spezialisten für betriebliche Personenversicherungen und versicherungsmathematische Gutachten

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr dazu lesen Sie unter Datenschutz.